Banner Zwei
Fangen wir mal gleich mit einer Ausnahme an: Die Autoren, die die Bücher schreiben oder sich Spiele ausdenken, arbeiten überhaupt nicht im Verlag. Genauso wenig wie die Menschen, die die Bücher illustrieren oder die Fotos machen. Das sind Freischaffende, die zu Hause in ihrem Kämmerchen sitzen und vor leeren Blättern an ihrem Bleistift kauen. Manchmal haben wir im Verlag eine Idee für ein Buch oder ein Spiel, dann bitten wir einen Autoren, uns das Buch dazu zu schreiben oder ein Spiel für uns zu entwickeln.

In anderen Fällen tritt ein Autor mit einer Idee an den Verlag heran. Abgeliefert wird dann ein Manuskript, das noch durch Fotos oder Illustrationen ergänzt wird. Damit haben wir gewissermaßen den Rohstoff für ein Buch oder ein Spiel, der nun auf den Tischen unseres Lektorats landet. Hier werden die Manuskripte und Spielideen dann geprüft und bearbeitet.

Bei uns sind die Lektoren/innen aber eher Produktmanager/innen, weil sie über das klassische Lektorat hinaus auch zuständig sind für die Gestaltung der Umschläge und Verpackungen, die Auswahl der Illustratoren oder Fotografen, die Verträge, die Marktbeobachtung und tausend andere Dinge. Also schlussendlich für den Erfolg ihrer Produkte.